Detail



SCID im Neugeborenen-Screening

27.08.2019

Ab August 2019 wird in Deutschland ein Neugeborenscreening (NGS) auf schwere kombinierte Immundefekte (SCID) eingeführt.

Das Neugeborenen-Screening wurde erweitert: Als 14. Zielerkrankung wird nun auch die Severe combined Immunodeficiency (SCID) aufgenommen. Das SCID-NGS erfolgt mithilfe einer Polymerase-Kettenreaktion (PCR) zum Nachweis von „T-cell receptor excision circles“ (TREC) aus derselben Trockenblutkarte des bisherigen NGS.

Weitere Informationen: Schütz, C., Hauck, F., Albert, M.H. et al. Monatsschr Kinderheilkd (2019). https://doi.org/10.1007/s00112-019-0743-z