Detail



Johannes-Weyer-Medaille für Karl-Josef Eßer

09.04.2018

Der ehemalige DGKJ-Generalsekretär Dr. Karl-Josef Eßer wurde mit der Johannes-Weyer-Medaille der nordrheinischen Ärzteschaft geehrt.

Bild: Bild: Jochen Rolfes
Überreichung der Auszeichnung an Dr. Eßer durch Rudolf Henke (re.), Präsident der Ärztekammer Nordrhein.

Ärztekammer Nordrhein und Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein verleihen die Ehrenmedaille an Ärztinnen und Ärzte für besondere Verdienste um die medizinische Wissenschaft, besondere Leistungen für die ärztliche Selbstverwaltung oder für eine vorbildliche ärztliche Haltung. Dr. Eßer errichtete ein Sozialpädiatrisches Zentrum sowie eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am St-Marien-Hospital in Düren, wo er von 2004 bis zu seinem Ruhestand 2012 Ärztlicher Direktor war. Von 2012 bis 2017 war er Generalsekretär der DGKJ.

Eßer setzt sich zudem stets für die Entwicklung eines nationalen Forschungszentrums für Kinder- und Jugendmedizin, für mehr Arzneimittelsicherheit für Kinder sowie für eine gesamtgesellschaftliche Präventionsstrategie ein und ist berufspolitisch engagiert, sagte Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein, bei der Verleihung im Rahmen der Kammerversammlung am 10. März in Düsseldorf.

Quelle: J. Naujoks/Aekno.de